BRAMFELDER
MARKTPLATZ

Bramfelds Ortskern ist fast bis zur Unkenntlichkeit überformt. Einkaufszentren, Parkplätze, Baumärkte, Geschäftshäuser und öffentliche Bauten haben sich seit den 60er Jahren scheinbar nach dem Zufallsprinzip an die Ortsmitte sukzessive angelagert. Die Entwurfsstrategie für Bramfelds Mitte zielt auf ein stufenweises Handlungskonzept. Kernelement des Entwurfs ist ein freier Platz mit Baumband, der Bewegungsraum für Markt, Volksfest und vielseitige, alltägliche Nutzungen schafft. Die Platzkanten werden durch einen Neubau und das „Bramfelder Regal“ neu definiert. Die vielfältig nutzbare Regalstruktur auf drei Ebenen kann sowohl vom Marktplatz als auch dem angrenzenden Jugendhaus bespielt werden. Zusammen mit Bramfelder Initiativen und Vereinen soll in einem Beteiligungsprozess für das Regal ein Nutzungs- und Betreibungskonzept entwickelt werden.

Info

wettbewerb, entwurfs- und ausführungsplanung

ORT
Hamburg-Bramfeld
Auftraggeber Bezirksamt Wandsbek, Hamburg
Projektpartner Kunst und Herbert, Hamburg
ProjektTEAM Rupert Schelle, Sylvia Martin, Siri Frech, Maja Neumann
Zeitraum 2007 - 2008

Ähnliche Projekte