NEULAND-
GEWINNER

Zukunft erfinden vor Ort

In den vergangenen Jahren haben tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen ihre unübersehbaren Spuren in Gemeinden, Städten und Regionen Deutschlands hinterlassen. Besonders ländliche Räume sehen sich angesichts von Schrumpfung und Wanderungsprozessen vor schwierigen Aufgaben bezüglich der Daseinsvorsorge. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Lebensverhältnisse der Menschen vor Ort.

Eigenverantwortliches Handeln und bürgerschaftliches Engagement werden zu wichtigen Faktoren für die Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität von Kommunen und Regionen. Wo Wandel ist, entstehen neue Freiräume, die Menschen mit Kreativität und Umsetzungswillen füllen können. Es braucht Bürgerinnen und Bürger, die die Chancen auf Veränderung sehen, die Ideen entwickeln, die unkonventionelle Wege ausprobieren und vielleicht auch Vorbild für andere werden wollen. Diese Menschen will die Robert Bosch Stiftung unterstützen und auf ihrem Weg „ins Neuland“ begleiten.

Urban Catalyst unterstützt im Auftrag des Thünen Instituts die Robert Bosch Stiftung bei der Umsetzung des Programms. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Konzeption von Veranstaltungen zum internen und externen Austausch, dem engen Begleiten von einigen Projekten als Mentorin und der Visualisierung wichtiger Ergebnisse.

Info

Programm der Robert Bosch Stiftung
 
ORT Ostdeutschland
Auftraggeber Thünen Institut Bolewig
ProjektTEAM Siri Frech
Zeitraum seit 03/2014

Ähnliche Projekte