MASTERPLAN
TAGEBAU WELZOW - SÜD

Nach dem Bergbau

Wie keine anderen Kulturlandschaften unterliegen Tagebau- und Bergbaufolgelandschaften einer permanenten Veränderung über Jahrzehnte. Der Tagebau Welzow Süd zählt zu den letzten aktiven Abbaugebieten in der Lausitz. Für Landschaftsarchitekten ein scheinbares Eldorado. Wo sonst lassen sich Landschaften in diesem Maßstab gestalten? Doch was bringt ein reines Landschaftsdesign, wenn sich die Bewohner*innen der Region nicht mit der geformten Ästhetik identifizieren? Ansatz für die Gestaltung der Bergbaufolgelandschaft Welzow Süd ist die gemeinsame Entwicklung neuer Landnutzungsformen und regionaler Wertschöpfungsketten mit Akteuren vor Ort, die in konkrete Landschaftsbilder und -entwürfe umgesetzt werden.

Info

SZENARIEN FÜR DIE ENTWICKLUNG DER BERGBAUFOLGELANDSCHAFT BIS 2045

ORT
Welzow, Niederlausitz
Auftraggeber IBA Fürst-Pückler-Land
Projektpartner De Zwarte Hond, Köln // B3 GmbH // Ingenieurbüro Obermeyer
ProjektTEAM Janin Walter, Matthias Seidel
Zeitraum 2009 - 2010

Link

Ähnliche Projekte