WELTQUARTIER
WILHELMSBURG

CHRISTAL PALACE

Die Transformation des Weltquartiers Wilhelmsburg beschreibt einen vielschichtigen Prozess, der sowohl auf die bauliche Modernisierung des Gebietes als auch auf seine programmatische Erneuerung zielt.

Unser Konzept für die Neugestaltung des Quartiers basiert auf einem integrativen Ansatz. Städtebauliche Setzungen und Sanierungsmaßnahmen werden mit ökonomischen Aktivierungsstrategien und kulturellen Interventionen verknüpft.

Mit dem Neu- und Umbau von Wohngebäuden entstehen in Abstimmung mit den Bewohner*innen „Plusräume” für quartiersbezogene Nutzungen wie ein Indoorspielplatz oder gemeinschaftliche Arbeitsräume. Für die Dauer des Umbaus benötigt das Weltquartier zudem eine identitätsstiftende Basisstation. Analog zur Idee der Weltausstellung sieht das Konzept den „Crystal Palace” vor. Die modulare Glashausarchitektur ist eine temporäre Plattform, die lokale Ökonomien und nachbarschaftliche Aktivitäten bündelt. Über „Optionsscheine” erhalten die Bewohner das Recht auf Raum und Material im „Crystal Palace” mit Perspektive auf Verstetigung der Nutzung.

Info

wettbewerb

ORT
Hamburg
AUFTRAGGEBERIBA Hamburg
PROJEKTPARTNERKUNSTrePUBLIK e.V., Berlin // Kunst + Herbert Architekten, Hamburg
PROJEKTTEAMJanin Walter, Melanie Humann
ZEITRAUM2008

Ähnliche Projekte